Sambirano Bio Kakaobohnen aus Madagaskar - Rohkakao

Name
Stk.
Lieferzeit
Preis
    [130859] 500g Bio Kakaobohnen Sambirano Mada.
    ab September

    16,11 € 16,11 € * 16.11 EUR

    (32,22 € / 1 kg)

    1,00 €

    Option nicht verfügbar

      [130860] 3kg Bio Kakaobohnen Sambirano Mada.
      ab September

      72,52 € 72,52 € * 72.52 EUR

      (24,17 € / 1 kg)

      1,00 €

      Option nicht verfügbar

        [161437] 14kg Bio Kakaobohnen Sambirano Mada.
        ab September

        314,35 € 314,35 € * 314.35 EUR

        (22,45 € / 1 kg)

        1,00 €

        Option nicht verfügbar

        * inkl. MwST. zzgl. Versandkosten

          1,00 € 1,00 € * 1.0 EUR

          (0,00 € / 1 )

          1,00 €

          Option nicht verfügbar

          Diese Kombination existiert nicht.

          In den Warenkorb

          Bio Kakaobohnen aus Madagaskar mit fruchtigen Zitrusnoten aus dem Sambirano Tal. DE-ÖKO-006


          Sicherer Versand als DHL Paket.
          Direkt vom Fachhändler mit Beratung.
          Zustellung in 1-2 Werktagen bei Verfügbarkeit.

          Odoo • Bild und Text

          Sambirano Kakaobohnen

          Sambirano Kakaobohnen von Robert aus Madagaskar. Naturbelassen: Die Kakaobohnen in unserem Sortiment werden so angeboten, wie sie nach der Fermentation und Trocknung auf den Kakaoplantagen abgepackt wurden. Keinerlei Nachbehandlung, Röstung oder Sortierung.

          Aroma des Sambirano Kakaos

          Typisch für den Kakao aus Madagaskar und insbesondere für Kakao aus dem Sambirano Tal ist ein frisches, säuerliches Aroma mit deutlicher, fruchtiger Säure. Dazu kommt eine leichte Bitternote und Aromen nach Wein und Holz.

          Herkunft und Produzent des Sambirano Kakaos

          Im Jahr 1940 gründete die Familie Robert in Tamatave an der Ostküste von Madagaskar eine kleine Schokoladenfabrik. Seit der Gründung verarbeitet man bei Robert Kakao aus dem Umland von Brickaville, einer Zuckerstadt etwa 100 km von Tamatave entfernt. Zwischen 1948 und 1976 wechselten die Eigentümer der Fabrik mehrfach. Mit der Unabhänigkeit Madagaskars 1977 übernam die madegasische Familie Ramanandraibe das Unternehmen. So ist die Chocolaterie Robert heute ein 100 % madegassisches Unternehmen.

          Die Chocolaterie Robert ist im Besitz einer eigenen Plantage im Sambirano Tal. Dort baut sie Edelkakao, vor allem für den eigenen Bedarf an. Neben Robert verwenden zahlreiche international bekannte Hersteller den Kakao aus Sambirano für ihre Madagaskar-Schokoladen, darunter Schokoladenhersteller wie Domori und Valrhona.

          Der Kakao auf der Plantage von Robert wurde schon immer vollkommen ökologisch angebaut. Seit 2013 wird das Unternehmen durch ECOCERT kontrolliert und die Kakaobohnen sind nach der EU-Ökoverordnung Bio zertifiziert.

          Mehr Informationen zur Robert und dem Kakao von Robert auf Englisch unter: www.chocolatmadagascar.com

          Odoo • Text und Bild

          Analyse Details
          69 cocoa beans weigh 100 grammes
          Slaty cocoa beans: max. 5% by count
          Defective cocoa beans: max. 5% by count

          Ursprüngliche rohe Kakaobohnen für alle Anwendungen

          Wir bieten Ihnen die Kakaobohnen im ursprünglichen rohen, ungerösteten Zustand, damit Sie Ihren Kakao selber rösten, oder roh verarbeiten können. Damit ist der Rohkakao für alle denkbaren Anwendungen geeignet, zum Beispiel zur Herstellung von: Schokolade, Trinkschokolade, Müsli, Backwaren, oder einfach als puren Snack.

          Odoo • Bild und Text

          Kakaobohnen selber verarbeiten

          Die Kakaobohnen lassen sich vielfältig weiterverarbeiten. Vor allem sind sie natürlich der Rohstoff für Schokolade und Trinkschokolade. In unserem Schokoladen-Magazin zeigen wir dir Schritt für Schritt wie du in deiner Küche selber Schokolade herstellen kannst. 

          Rohe Kakaobohnen als Rohkost

          Die Kakaobohnen wurden nur fermentiert und getrocknet und eignen sich deshalb auch für eine Rohkosternährung. Sie sind reich an natürlichen Antioxidantien, Vitaminen, Mineralien und sekundären Pflanzenstoffen wie Serotonin, Theobromin und Arginin.